Endometriose und Naturheilkunde

Naturheilkunde - Ganzheitliche komplementäre Therapie.

Die Naturheilkunde, umfasst viele ganzheitliche, komplementäre Diagnose- und Behandlungsmethoden, die auf der ganzen Welt zum Wohle der Patienten eingesetzt werden.

Die Vielfalt dieser vielen Methoden ermöglicht es mir, für jede Patientin ein individuell auf sie maßgeschneidertes Behandlungskonzept zu kreieren und die Patientin profitiert von den Synergien, die durch das Zusammenwirken der einzelnen Behandlungsverfahren entstehen.

Mein primäres Ziel ist es, Frauen mit Endometriose dabei zu unterstützen, dass sie wieder ein schmerzfreies und selbstbestimmtes Leben führen können.

Vielen Frauen ist gar nicht bewusst, dass ein dauerhaftes Leben ohne Schmerzen überhaupt möglich ist. Ja, dass sogar Schmerzfreiheit die Normalität ihres Lebens sein könnte.

Besonders wichtig dafür ist, dass die individuellen genetischen und erworbenen Ursachen berücksichtigt werden, damit eine nachhaltige Schmerzfreiheit erreicht werden kann.

Die Erfahrungen, die ich im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte bei der Behandlung der Endometriose gesammelt habe, sind in ein ganzheitliches komplementäres Therapiekonzept geflossen, das von mir immer weiter ergänzt und optimiert wird.

Dieses Konzept richtet sich ausschließlich an Frauen die an Endometriose erkrankt sind und beinhaltet mehrere Stufen.

Diese Stufen stellen den Weg dar, der in die Schmerzfreiheit führen kann.

Was sind die Ursachen dafür, meiner Erfahrung nach?

Die Endometriose stellt sich als ein Abgrenzungsproblem dar.

Der Organismus ist in diesem Fall nicht in der Lage, gesundes Gewebe gegenüber den Endometriose verursachenden Zellen abzugrenzen oder diese Zellen einzugrenzen. Somit können die Endometriose-Zellen in alle möglichen Winkel des Körpers wandern und gesundes Gewebe infiltrieren.

Neben genetische Faktoren sind oft noch andere Ursachen für den Ausbruch der Erkrankung notwendig.

Zu den weiteren Hauptursachen können gehören:

  • Bisher unerkannte, grundlegende Erkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Immunologische Prozesse
  • Toxine mit hormonähnlicher Wirkung
  • Hormondysbalancen
  • Unbewusste entzündungsfördernde Gewohnheiten

Jede Frau leidet mehr oder weniger unter den einzelnen Ursachen, die für die Endometriose verantwortlich sind, in unterschiedlich stärker Ausprägung.

Was können wir dagegen tun?

Jede Frau trägt ihr individuelles Paket an Belastungen, Auslösern und Ursachen mit sich.

Sie kann nichts dafür, aber Sie muss ungerechter Weise mit den Folgen zurechtkommen. Allgemeine Empfehlungen würden daher nicht immer greifen.

Doch nicht jede Frau mit Endometriose leidet unter Schmerzen oder anderen Symptomen.

Diese Frauen haben ein schmerzfreies Leben und wissen vielleicht garnicht von ihrer Erkrankung.

Das ist eine gute Nachricht.

Denn es bedeutet, dass auch Sie ein schmerzfreies Leben haben können, wenn die auslösenden Ursachen erkannt und behandelt werden, die bei Ihnen die Endometriose ausgelöst haben.

Daher richte ich das Konzept individuell auf die Bedürfnisse Ihres Körpers aus. Damit Sie aus diesem schmerzvollen Tal des Leidens herauszukommen und ein neues schmerzfreies Leben genießen können.

Endometriose-Sprechstunde

Um herauszufinden, wie ich Sie optimal unterstützen kann, biete ich Ihnen ein kostenfreies Erstgespräch an.

Wir investieren 2 Stunden um herauszufinden, ob in Ihrem Fall mein Endometriose-Konzept für Sie sinnvoll ist oder nicht.

Am Ende des Gesprächs entscheiden Sie, ob Sie gern diesen Weg mit mir gehen wollen

und ich entscheide, ob ich Sie gern begleiten möchte.

Welche Rolle spielt Naturheilkunde im Endometriose Dialog e.V.?

Der Endometriose Dialog e.V. hat das Ziel, die Situation von Frauen mit Endometriose zu verbessern. Er setzt sich hierbei nicht nur für eine Optimierung schulmedizinischer Diagnostik und Therapie ein, sondern beleuchtet auch ganzheitliche,komplementäre Behandlungsformen.

Aus diesem Grund besitzt der Verein unter anderem einen Fachbeirat für den Bereich Naturheilkunde. Dieser berät den Endometriose Dialog e.V. und seine Mitglieder.

Er steht den Mitgliedern im internen Forum (Mitgliederbereich) als Experte für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Kooperationen des Vereins im Bereich Endometriose

Im Bereich Naturheilkunde arbeitet der Endometriose Dialog e.V. mit Michael Kern zusammen. Der Fachbeirat des Vereins ist Heilpraktiker in langjähriger eigener Praxis.

Seine Praxisschwerpunkte sind:

- Schmerztherapie

- Endometriose-Therapie

- Frauenheilkunde.

Für die Diagnose und die Behandlung der zugrunde liegenden Ursachen der Endometriose kann Herr Kern aus einem breitem Spektrum an folgenden Methoden schöpfen:

  • Moderne physikalische Diagnose- und Therapieverfahren
  • Klassische naturheilkundliche Diagnose- und Behandlungsformen
  • Klassische chinesische Diagnose- und Behandlungsformen (TCM)
  • Klassische europäische Diagnose- und Behandlungsformen (TEM)
  • Umfangreiche labormedizinische Analysen der Schmerzauslöser
  • Interdisziplinäre manuelle Behandlungsverfahren