Kategorie: Allgemein

8. „EndoMarch“ Programm

Sehr geehrte Damen und Herren, als weltweit größtes Awareness-Event für Endometriose jährt sich der EndoMarch (weltweiten Kampagne für Endometriose) in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Als „Team Deutschland“ freuen wir uns sehr darüber, uns auch in diesem Jahr wieder am EndoMarch beteiligen zu dürfen. Wir begleiten die Veranstaltung nun schon seit vielen Jahren sowohl …
Weiterlesen


Endometriose und Hysterektomie

Endometriose und Hysterektomie sind zwei komplexe Disziplinen der Gynäkologie. Beide an dieser Stelle wissenschaftlich fundiert zu erklären, ist unmöglich. Allgemein ist die Gebärmutter bereits seit Jahrhunderten Gegenstand der Forschung. Seit jeher liegt der Fokus jedoch auf einer rein schulmedizinischen Versorgung und technischen Optimierung. Kein anderes Organ verfügt über solch ein lange, gespaltene Historie – geprägt …
Weiterlesen


Endometriose und Migräne: Studienergebnisse werden in Kürze publiziert

Zwischen Endometriose und Migräne scheinen Zusammenhänge zu bestehen. Eine Studie, die vom Endometriose Dialog e.V. unterstützt wird, hat sich diesem Thema gewidmet. In Kürze werden die Ergebnisse publiziert. Erste interessante Fakten liegen jedoch schon heute vor. Nervenbotenstoff „Calcitonin Gene-Related Peptide“(CGRP) spielt eine wichtige Rolle Bereits im Rahmen des Online-Kongresses „EndoMarch2019“ wurde die Studie zu Endometriose …
Weiterlesen


Diagnosesicherung bei Endometriose: Mithilfe eines Fragebogens-Teil I

Vor Kurzem wurde im Rahmen einer Studie untersucht, wie sich die soziale Isolation oder Quarantäne in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie auf die Schmerzwahrnehmung von Endometriose-Erkrankten auswirkt. Die Resultate erscheinen in Kürze. Ein besorgniserregendes Teilergebnis liegt jedoch schon heute vor. So dauert es nach wie vor 9 bis 10 Jahre vom Symptombeginn bis zur korrekten Diagnose …
Weiterlesen


Signifikante Unterschiede: Reale Selbsthilfe vs. virtuelle Selbsthilfe

Der Endometriose Dialog e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die Situation von Frauen mit Endometriose-Erkrankung zu verbessern. Ein Schwerpunkt ist hierbei die Organisation und Durchführung von Selbsthilfetreffen. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie können Veranstaltungen dieser Art jedoch nicht mehr stattfinden. Es mehren sich Stimmen, Aktivitäten dieser Art müssten in den virtuellen Raum verlagert werden. Dies …
Weiterlesen


Endometriose Studie im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie

Studienteilnehmerinnen gesucht: Interview mit Frau Dr. Roxana Schwab, Ltd. Oberärztin des klinisch-wissenschaftlichen Endometriosezentrums in Mainz. Sie leiten das zertifizierte „klinisch-wissenschaftliche Endometriosezentrum der Universitätsmedizin“ in Mainz. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um dieses Zertifikat zu erhalten?  Wir sind seit 2019 zertifiziertes klinisch-wissenschaftliches Endometriosezentrum. Das bedeutet, dass wir ein Betreuungsnetzwerk gebildet haben, zusammen mit Allgemeinchirurgen, Radiologen, Fertilitätsspezialisten, Physiotherapeuten …
Weiterlesen


Rückblick: Endometriose Dialog e.V. auf der Messe HAUS-GARTEN-FREIZEIT in Leipzig

Der Endometriose Dialog e.V. kümmert sich um die Belange von Frauen, die an der chronischen, oftmals sehr folgenschweren Frauenerkrankung Endometriose leiden. Wichtige Bestandteile dieses Engagements ist die Öffentlichkeitsarbeit. Hierzu zählen auch Messeauftritte wie derjenige im vergangenen Februar 2020. Für den noch jungen Verein war es das Messedebüt, wenngleich die Verantwortlichen bereits auf eine längere Messeerfahrung …
Weiterlesen