Aktiv werden

Endometriose Initiative - Gemeinschaftsinitiative: "Was Sie tun können!".

Der Endometriose Dialog e.V. kann seine ambitionierten Ziele nur mit aktiver Beteiligung von Betroffenen und Unterstützern aus Medizin, Forschung und Politik erreichen. Auch Sie möchten aktiv werden? Dann finden Sie auf dieser Seite zahlreiche Wege, über die Sie uns weiterhelfen können!

Mitgliedschaft

 

Natürlich benötigt der Endometriose Dialog e.V. unterstützende Mitglieder, um seinen vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden. Er gibt Engagierten im Verein jedoch auch einiges zurück. So erhalten Mitglieder einen exklusiven Zugang zu einem Online-Forum. Es handelt sich hierbei um einen geschützten digitalen Raum, in dem sich Betroffene kostenfrei mit Experten unterschiedlicher Fachrichtungen wie Osteopathie, Gynäkologie und Naturheilkunde austauschen können.

Ebenso erhalten Mitglieder einen schnellen Zugang zu neuesten Informationen aus dem Endometriose-Umfeld - darunter beispielsweise Studien, Forschungsergebnisse und Publikationen. Ebenso können sie sich von unseren Fachexperten beraten lassen.

Natürlich unterstützen Sie mit einer Mitgliedschaft zudem unsere Projekte und Ziele. Zu nennen sind an dieser Stelle beispielsweise die folgenden:

  • Bereitstellung hochwertiger, verständlicher Informationen für Betroffene
  • Durchführung von Aufklärungskampagnen und -veranstaltungen
  • Begleitung und Unterstützung von Forschungsarbeiten
  • Organisation und Unterstützung von Selbsthilfegruppen
  • Realisierung ganzheitlicher Therapien
  • Qualitätsverbesserung in der medizinischen Versorgung
  • Individuelle Beratung

Mitglied werden: So geht’s

Mitglied im Endometriose Dialog e.V. zu werden, ist nicht schwer. Begeben Sie sich hierzu einfach auf unsere Webseite https://endo-dialog.de/mitgliedschaft/. Sie finden dort ein Online-Formular, dass sie in wenigen Minuten bearbeiten können. Alternativ können Sie die Beitrittserklärung auch im PDF-Format herunterladen und ausfüllen. Sie haben Fragen? Dann kommen Sie gerne auf uns zu!

Mitarbeit

 

Selbstverständlich benötigt der Verein ehrenamtliche und auch hauptamtliche Engagierte, die sich um unsere vielfältigen Aufgaben kümmern. Diese reichen von der internen Verwaltung bis hin zu aktiven Auftritten auf Tagungen und der Mitarbeit in Arbeitsgruppen.

Kommen Sie mit uns in Kontakt! Senden Sie uns eine Email oder ein kurzes Vorstellungsvideo.

Beantworten Sie dabei bitte folgende Fragen- gerne kurz und knackig:

  • Wer sind Sie?
  • Warum möchten Sie Teil des Teams werden?
  • Mit welchen Stärken, Fähigkeiten können Sie uns unterstützen?

Wir freuen uns auf Sie!

Infobrief

 

Unser Infobrief erscheint regelmäßig in einer öffentlichen und einer internen Variante. Es befasst sich mit Fokusthemen und aktuellen Entwicklungen. Auch hier sind Beiträge jederzeit willkommen.

 

Beratung

 

 

Spenden

 

Auch mit einer finanziellen Unterstützung – egal in welcher Höhe – helfen Sie uns. Selbstverständlich können Sie die Spende steuerlich geltend machen

Unser Verein ist eine gemeinnützige Hilf/- und Selbsthilfegemeinschaft für Menschen mit Endometriose. Wir möchten Wissenschaft, Forschung, Wohlfahrtspflege und die Anstrengungen vieler kleiner Gruppen sowie Einzelpersonen im Bezug auf Endometriose „niederschwellig“ vereinen, bündeln und auf hohem Niveau nachhaltig weiterentwickeln. Gemeinsam ist man bekanntlich stärker, um Unterstützung und Unterstützer zu gewinnen. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Spendenkonto/-Bankverbindung:

Endometriose Dialog e.V.
IBAN: DE26 8605 5592 1090 2296 89
BIC: WELADE8LXXX
BANK Sparkasse Leipzig
Verwendungszweck: Spende

Interner Bereich - online Forum

 

Endometriose-Erkrankte sehen sich leider mit einem sehr spärlichen Aufklärungsangebot konfrontiert. Zudem erhalten sie in den Praxen und Kliniken nur selten ein ausführliches Beratungsgespräch. Die Vernetzung der Betroffenen untereinander kann diese Lücken in Teilen schließen und ist somit von hoher Relevanz für eine bessere Bewältigungsstrategie.

Das Forum richtet sich außerdem an Endometriose-Experten aus der Forschung und Medizin. Auch diese haben kaum eine Lobby. Im Forum hat diese Zielgruppe daher die Möglichkeit, sich zu vernetzen und sich mit den anderen Beteiligten sowie mit Betroffenen auszutauschen. Das übergeordnete Ziel ist es hierbei, die Patientinnenversorgung fachbereichsübergreifend zu optimieren.

Gegenüber anderen virtuellen Plattformen hat das Forum des Endometriose Dialog e.V. zudem den Vorteil, dass es höheren Datenschutzstandards genügt. So haben nur Mitglieder Zugang und persönliche Informationen können nicht in die Hände unberechtigter Dritter gelangen.

Melden Sie sich jetzt an!

Unser Forum lebt von Interaktion. Deshalb bitten wir sowohl Betroffene als auch Experten um Anmeldung und aktive Teilnahme an unseren virtuellen Diskussionen. Je mehr Beteiligte sich auf dieser Basis vernetzen, desto erfolgreicher können wir sein.

Die Zugangsberechtigung wird nach dem Antrag auf Mitgliedschaft und der Aufnahme in den Verein erteilt. Wir bitten um Verständnis, dass wir andere Anfragen nicht berücksichtigen können, da unsere ehrenamtlichen Ressourcen begrenzt sind.

 

Pinnwand

 

Dies ist ein öffentlicher Bereich, den der Verein auf seiner Online-Plattform bereitstellt. Hier können Sie beliebige Informationen zu Aktionen, Veranstaltungen, Erfahrungen und weiteren Aspekten rund um Endometriose platzieren.