Sehr geehrte Damen und Herren,

als weltweit größtes Awareness-Event für Endometriose jährt sich der EndoMarch (weltweiten Kampagne für Endometriose) in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Als „Team Deutschland“ freuen wir uns sehr darüber, uns auch in diesem Jahr wieder am EndoMarch beteiligen zu dürfen. Wir begleiten die Veranstaltung nun schon seit vielen Jahren sowohl durch die Organisation von realen Awareness-Events als auch im virtuellen Raum. Aufgrund der enormen organisatorischen Herausforderungen (COVID-19) haben sich die Organisatoren erneut dazu entschlossen, den EndoMarch als Online-Veranstaltung auszugestalten.

Wir möchten Sie herzlich zum AktionstagEndometriose 8. „EndoMarch“ einladen!

Unter https://www.endometriose-onlinekongress.de ist ab sofort eine kostenpflichtige* Registrierung möglich. Es folgt eine Bestätigungsmail mit weiteren Detailinformationen und einer einfachen Anleitung für den Zugriff.

In unserer Veranstaltung werden Patienten, Angehörige, Besucher oder Interessierte sowie Mitarbeiter bereichsübergreifender Fachkompetenzen in der Medizin über die jeweiligen Krankheitsbilder Endometriose sowie über aktuelle Entwicklungen „Diagnostik – Behandlungsmöglichkeiten – Selbsthilfe“ Tipps welche zu einer besseren Lebensqualität führen, über alternative und komplementär Ansätze und auch über die weltweite Kampagne für Endometriose „EndoMarch“ informiert. Mit Möglichkeiten persönliche Fragen zu stellen. Zusätzlich zu unserem Programm werden weitere Experten/innen und Experten/innen in eigener Sache in Form von Interviews, Artikel (z. B.: Klangschalentherapie) und Video“s (z. B.: ein Erfahrungsbericht aus der Schweiz von Frau R. Scalco), zum attraktiven Informationsgehalt beitragen.


Wann: Sonnabend den 27. März 2021

Wo: bei Ihnen zu hause, live und online über die Plattformen Zoom, Sie benötigen eine gute Internetverbindung PC/Laptop – Handy mit Video- und Audiofunktion.

Uhrzeit: 10 Uhr bis 16 Uhr live, ab 16 Uhr bis 22 Uhr via Aufzeichnung


Programm:

Endometriose online Veranstaltung, 8. EndoMarch Germany

(Team EndoDialog) – 27. März 2021!


10:00 Uhr  Begrüßung/ „Was ist der EndoMarch“

Frau L. Döring – Initiatorin EndoDialog


10:15 Uhr Mit Endometriose durch die COVID-19 Pandemie

Frau OÄ Dr. Roxana Schwab Leiterin des Endometriosezentrums der Universitätsmedizin Mainz

  • Schmerzerleben und Krankheitserleben von Endometriose-Patientinnen während der sozialen Isolation oder Quarantäne in Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie.

11:00 Uhr Behutsame und naturgemäße Hormonregulation bei Endometriose 

Frau Elisabeth Buchner, Autorin u. Initiatorin der Hormonselbsthilfe D-A-CH

  • Regelschmerzen in verschiedenen Formen – Endometriose oder Dysmenorrhoe? 
  • Welche Hormonbereiche sind bei diesen Diagnosen oft auffällig?
  • Konsequenzen für eine behutsame Regulation oder Therapie.
  • Konkrete Bespiele aus unserer Beratungs- und Begleitungsarbeit.

11:30 Uhr Endometriose Hormontherapie, Medikamente, Nebenwirkungen und Risiken

Frau Gärtig, Hormonbereraterin – EndoDialog 


11:50 Uhr Endometriose und Oseopathie

Herr Tobias Hopfner M.Sc ost. D.O. (OSD), Dozent für Osteopathie an der Hochschule Fresenius München


12:20 Uhr Endometriose und Naturheilkunde

Herr Michael Kern, Heilpraktiker in Siebenbäumen


12:50 Uhr Endometrios und Darmgesundheit

Frau K. Weinel – Beraterin – EndoDialog


13:15 Uhr Behandlungsmöglichkeiten von Endometriose mit chinesischer Medizin (TCM), Akupunktur

Frau Konstantina Vrontou, Heilpraktikerin in München


13:45 Uhr Endometriose und Hypnose

Herr Tobias Hopfner M.Sc ost. D.O. (OSD), Dozent für Osteopathie an der Hochschule Fresenius München


14:15 Uhr Teilhabe „Wiedereingliederung“

Frau S. Winsel – Beraterin Sozialkompetenz EndoDialog


14:35 Uhr Endometriose “ Selbst und Hilfe“

Frau. L. Döring, Endometriose Selbsthilfegruppe Leipzig „Tilia“


14:45 Uhr Ausklang, Kontakte knüpfen


15 Uhr bis 16 Uhr Yoga bei Endometriose  

Frau Janine – Hatha-Yoga-Lehrerin

  • Grundlagen u. praktische Anwendungen: Achtsamkeit & Selbstfürsorge für innere Balance.

Sie benötigen: „einen ruhigen Raum, Yogamatte, Kissen, ggf. Yoga-Bolster, Decke, Stift und Papier und
was Sie sonst noch benötigen, um sich richtig wohlzufühlen (z.B. Tee, Kerzen, Räucherstäbchen).“


Im Anschluss an den jeweiligen Referaten haben Sie die Möglichkeit, sich im Live-Chat mit den Referenten zu unterhalten. Änderungen im Programmablauf sind vorbehalten. Ab 17 Uhr bis 22 Uhr können Sie unser Programm über Aufzeichnungen verfolgen.

Wichtig: Jede Unterstützung für unsere Aktivitäten ist willkommen! Dies gilt für die Gestaltung der Inhalte, für das Teilen von Informationen und Feedback ebenso wie für ein Engagement als Referentin oder Referent. Unser Dank gilt schon jetzt allen Mitwirkenden und Teilnehmenden! Die Teilnahme ist kostenpflichtig, mit einer 20 Euro Spende*! Für Betroffene welche regelmässig am Austausch in unseren Endometriose Selbsthilfegruppen Dresden und Leipzig teilnehmen und für die Mitglieder des Endometriose Dialog e. V. ist diese Veranstaltung kostenfrei, via Coupon Codes. Dazu bedarf es lediglich eine Nachricht an: info@endo-dialog.de

Endometriose Dialog e. V.

Des Weiteren laden wir Sie ein, „sich zu engagieren“ daher unser Aufruf.

https://endo-dialog.de/wp-content/uploads/2021/02/EndoMarch2021Aufruf.pdf

Wir freuen uns auf Sie!

*Wir sind eine gemeinnützige Hilf/- und Selbsthilfegemeinschaft für Menschen mit Endometriose. Wir möchten Wissenschaft, Forschung, Wohlfahrtspflege und die Anstrengungen vieler kleiner Gruppen sowie Einzelpersonen im Bezug auf Endometriose „niederschwellig“ vereinen, bündeln und auf hohem Niveau nachhaltig weiterentwickeln. Gemeinsam ist man bekanntlich stärker, um Unterstützung und Unterstützer zu gewinnen. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe!


EndoMarch Germany (Team EndoDialog) vielen herzlichen Dank an das ganze Team: AliceRez (Bilder), Viktoria (Übersetzungen) und Nathanael (Video)!

Tilia